zu Ziel 2: wirtschaftlicher Einsatz finanzieller Ressourcen (1)

Hier ist Rostock leider noch extrem fahrradunfreundlich: Straßenbeläge für Autos werden ohne Not erneuert (z.B. Hamburger Str., Schutower Kreuz, besonders eklatant im Groß Schwaßer Weg da dem Tempolimit abträglich) oder wenn gerechtfertigt, dann Radstreifen/-wege entgegen der ausgegebenen Strategien nicht analog dazu (z.B. Tschaikowski-, Händelstr., Hundsburgallee, Rampen B103 Lütten Klein). Hingegen sind Fahrradstraßen in bedauernswertem Zustand. Radwege brauchen neuen Asphalt viel nötiger!!