Startseite

Die Entwicklungsoption einer Regionalstadtbahn mit Straßenbahnen auf den Gleisen der DB AG ist aufgrund de gegenwärtigen und absehbaren ökonomischen und demographischen Rahmenbedingungen unrealistisch. Der MOPZ wird daher auf die periodische Optimierung und behutsame Ergänzung der bestehenden Systeme von S-Bahn, Straßenbahn und Bus ausgerichtet. Die Option Regionalstadtbahn wird durch Flächenfreihaltung jedoch weiterhin ermöglicht.

Bewertung: 
5
Durchschnitt: 5 (1 Stimmen)
Umweltverbund

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Diese Einschätzung ist bedauerlich. Eine Verbindungsspange S-Bahn/Straßenbahn am Holbeinplatz mit einer durchgehenden Linienführung Innenstadt<->Warnemünde würde den ÖPNV unglaublich aufwerten.
Jedes Mal Umsteigen verringert die Anzahl potenzieller Kunden und eben an dieser Stelle wäre die Möglichkeit, neue Kunden zu erschließen.