Startseite

Um die Qualität des Radverkehrs von der Quelle bis zum Ziel sicher zu stellen, sind in Bereichen besonderes hohen Radverkehrsaufkommens Radstationen erforderlich (Bahnhof, Innenstadt, Universität). Ergänzend zu den Radstationen sollen weitere aufgewertete Abstellanlagen (überdacht etc.) im Stadtgebiet errichtet werden.

Bewertung: 
4
Durchschnitt: 4 (2 Stimmen)
Umweltverbund

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Bei der Errichtung von Abstellanlagen jeder Art muss immer auch die Erreichbarkeit beachtet und gewährleistet werden. Andernfalls entsteht zwangsläufig die Situation, wie wir sie in Rostock haben: Man radelt schon mal vorsichtshalber einen Kilometer lang auf dem Gehweg, weil man zu einer Abstellanlage will, vor der kein oder ein schlecht abgesenkter Bordstein ist. Beispiele sind zahlreich: das grüne Ungeheuer, SoWi-Gebäude Ulmenstraße, Mensa Südstadt usw.
Bisherige Abstellanlagen sind in Rostock häufig wie Parkhäuser ohne Einfahrten.