Startseite

Für die dauerhafte Konkurrenzfähigkeit des Überseehafens Rostock im europäischen Wettbewerb und die Stärkung der maritimen Wirtschaft ist eine weitere Optimierung der Anbindung von der Seeseite (z.B. Fahrrinnenvertiefung), an das Schienennetz (Abfertigung von Langzügen) und auch an das Straßennetz erforderlich.

Bewertung: 
0
noch keine Stimmen
Wirtschaft und Tourismus

Teilen in sozialen Netzwerken